team_dr-wilhelm2NIKOLAS WILHELM
(Jahrgang 1964)

Nikolas Wilhelm studierte von 1986 bis 1993 an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz Zahnmedizin und approbierte zum Zahnarzt.

Er war Stipendiat des Erasmus Programms der Universität und verbrachte es im Sommersemester 1991 an der University of Glasgow–Dental Hospital and School in Glasgow, wo er später von 1994 bis 1996 den Postgraduierten Studiengang Master of Science in Medical Science by Research in Orthodontics belegte. Die Forschungsergebnisse seines damaligen Aufenthaltes 1991 wurden im August 1994 im American Journal of Orthodontics veröffentlicht.

1994 folgte er dem Ruf von Prof. W. John S. Kerr nach Schottland an das Department of Child Dental Care/Division of Orthodontics, um seine kieferorthopädische Fachausbildung im klinischen Bereich zu absolvieren. Unter der Führung von Prof. Kerr und des Kariologen und Parodontologen Dr. Steve Creanor (heute Professor für Undergraduate Studies der Peninsula University Dental School/ Universities of Exeter & Plymouth) schrieb er seine Master Thesis im Bereich der Kieferorthopädie.

Im Sommer des Jahres 1995 wurden erste Studienergebnisse auf der Jahrestagung der British Orthodontic Society in Bournemouth präsentiert. Auch die abschließende Studie wurde sowohl auf dem 44. ORCA Kongress in Dundee (1997) vorgestellt, als auch im Journal of the European Organisation for Caries Research veröffentlicht.

1995 schrieb Nikolas Wilhelm seine Promotion mit dem Thema „Intensivtherapie beim alten Patienten–Untersuchung zur Kurz- und Langzeitprognose nach Intensivtherapie ” an der Johannes Gutenberg Universität.

graduation-ceremony

Graduation Ceremony, 07.12.1996, University of Glasgow/Scotland/United Kingdom (mit John Kerr und Steve Creanor)

Im Dezember 1996 graduierte er zum Master of Science in Medical Science by Research in Orthodontics und verließ Schottland, um in der elterlichen Praxis zu arbeiten. 1997 schloss er seine Fachausbildung an der Universität Mainz mit der Fachzahnarztprüfung zum Kieferorthopäden ab und ließ sich in Bad Kreuznach nieder.

2007 nahm er seine Tätigkeit als Referent für ein internationales Unternehmen auf, das im Bereich Kieferorthopädie wissenschaftlich tätig ist. Ferner eröffnete er eine weitere Praxis in Lauterecken am Glan, wo bereits 30 Jahre zuvor sein Großvater und seine Mutter praktiziert hatten.

2008 begann er eine zweijährige Postgraduiertenausbildung bei Dr. Richard P. Mc Laughlin in San Diego (Clinical Professor an der University of Southern California und Associate Professor an der Loma Linda University), Dr. Therry Mc Donald (Assistant Clinical Professor an der University of Oregon) im Rahmen des MBT Postgraduierten-Programms, um sich der MBT World Wide Study Group anzuschließen.

Dr. Nikolas Wilhelm hat sich auf die Behandlung verlagerter Eckzähne und selbstligierender Bracketsysteme unter Zuhilfenahme des Dolphin® Softwareprogrammes nach der MBT® Technik spezialisiert. Er hält hierzu seit 2007 weiterbildende Vorträge im In- und Ausland.